„Mit Empörung…“

Lunapark21 – Heft 29

Am 21. Februar 2015 veröffentlichte der Deutsche Beamtenbund (dbb), der Dachverband der GDL, eine Erklärung zum Thema Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn AG und Schranner Negotiation Institute. In dieser heißt es u.a.: „Mit Empörung haben die dbb-Gremien darauf reagiert, dass einer der Verhandlungsführer der Deutschen Bahn […] für das Schweizer Schranner Negotiation Institute seit 2013 mehrfach Seminare zu Verhandlungstaktik abgehalten hat, deren Schwerpunkte offensichtlich die Prinzipien und Methoden der bisherigen Verhandlungsführung der Deutschen Bahn gegenüber der GDL geprägt haben:

`Warum Sie in schwierigen Verhandlungen gar nicht mehr argumentieren sollten.´
`Sie lernen die strategische Verhandlungsführung mit Gewerkschaften und das Nutzen von irrationalen Forderungen.´
´Warum ein Streik nicht vermieden werden sollte.´

Der dbb-Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt erklärt dazu: ´Eine Verhandlungsführung der Deutschen Bahn AG, die solchen Prinzipien folgt, führt zwangsläufig dazu, dass die Verhandlungen mit der GDL immer wieder scheitern müssen und ist verantwortlich für Eskalation und Streiks. Dadurch verschleudert das bundeseigene Unternehmen hunderte von Millionen Euro. Das Wehklagen um das Wohl der Fahrgäste erscheint vor diesem Hintergrund völlig unglaubwürdig.“

Mehr lesen:

Die DB versucht den Nachtzug doch noch ganz zu töten Seit gut einem Jahr betreibt die Deutsche Bahn AG (DB AG) nun keine Nachtzüge mehr, nachdem sie das Segment schon vorher viele Jahre lang mehr als sti...
A star is born? Oder: Vonovia als Zangengeburt eines DAX-Konzerns Schon mal was vom Dax-Konzern Vonovia gehört? Immerhin eines der nach Umsatz dreißig größten Unternehmen in unserer Republik –  in einer Liga mit VW, ...
Ein türkischer Streik in Deutschland 40 Jahre Ford-Streik 1973-2013 Lunapark21 - Heft 23 Eine Montage aus zeitgenössischen und aktuellen Beiträgen, Aussagen von Beteiligten und einem ...
Harter Konflikt Streik für die 35-Stunden-Woche vor 30 Jahren Daniel Behruzi. Lunapark21 - Heft 27 Es war einer der härtesten und langwierigsten Arbeitskämpfe der...
Es geht um Geld: Sozial- und Erziehungsberufe aufwerten Gisela Notz. Lunapark21 - Heft 29 Die Gewerkschaften im Bildungsbereich knüpfen mit ihrer Kampagne, die noch im März 2015 mit Warnstreiks beginnen ...