Krank werden am System – das kapitalistische System ist krank!

Wolfgang Hien. Lunapark21 – Heft 22

Eine durchaus beeindruckende Menge an neuer psychologischer und soziologischer Literatur befasst sich mit der Frage, inwieweit die kapitalistische Dynamik mit all ihren Auswüchsen der Flexibilisierung und Entgrenzung von Arbeit und Leben, des Wachstums- und Beschleunigungszwangs, der Verinnerlichung von Fremdsteuerung, der Vertiefung von Entfremdung und der regelrechten Produktion von Sinnlosigkeit zu immer mehr psychischen und psychosomatischen Erkrankungen führt.

Mehr lesen